Nyxie

DIG

In London hat man von allem ein solches Überangebot, dass man beinahe schon satt ist, obwohl man noch gar nicht angefangen hat zu erkunden. So war ich auch noch nicht in sonderlich vielen Museen, Galerien und Ausstellungen, obwohl ich eigentlich immer Lust darauf habe und genügend spannendes gibt es sowieso.

DIG von Daniel Silver erschien mir aber schon auf den ersten Blick so interessant, dass meine Trägheit keine Chance hatte. Allein schon die Tatsache, dass mitten in London ein größeres, ungenutztes Areal existiert ist schon sehenswert und ortsbezogene Installationen gefallen mir meist am besten.

Falls jemand bis zum 3. November in London sein sollte, würde ich es durchaus empfehlen einmal kurz vorbei zu schauen. Gerade im unteren Teil herrscht eine tolle Stimmung.