Nyxie

Upside Down Mountain

Manch einer erinnert sich vielleicht noch hieran oder daran, damals™ als ich noch halbwegs oft bloggte und jetzt mache ich noch viel mehr Quatsch in diese Richtung! Vollzeit! Am Montag hatte ich mein erstes Assessment aus welchem ich mit der Bestnote herauslief, was aber kein bisschen in die Endnote hereinzählen wird. Jedenfalls liebe ich meinen Kurs, er ist ziemlich intensiv und Abends bin ich oft so erschöpft dass ich zwischen lachen und weinen schwanke.

Wir haben tolle Tutoren und gut ausgestattete Workshops (spot welding Leute, spot welding!) in denen ich für Tage verschwinden kann und der Kings Cross Campus is sowieso ein bisschen magisch. Ein Hund hat das ja vor kurzem bestätigt.

Die Schale entwarf ich während des Projekts  Structure and Surfaces und Hauptinspiration war Conor Obersts Lonely at the Top vom Album Upside Down Mountain, generell der Struktur von Bergen und meiner Vorliebe für kontrastreiches Design. Ist alles ein bisschen kitschig und persönlich weshalb ich das Konzept jetzt auch nicht genauer erläutere.

Für das Model habe ich aus einem Klumpen Ton einen “Berg” geformt und dann in den Vakuumformer gesteckt. Falls ihr bei dem Wort “Vakuumformer” nicht total aus dem Häuschen geraten seid, dann sollte man sich das hier anschauen. Die Möglichkeiten! Zwei Vakuumformen und mittelgroße Probleme, den Ton herauszubekommen später hatte ich alles was ich brauchte um eine Gipsform zu gießen. In Wirklichkeit sollte meine Schale natürlich nicht aus Gips sein, sondern Beton aber da ich unter Zeitdruck stand musste es eben die langweilige Variante sein.

Während der Gips trocknete bog und schweißte ich den Ständer zusammen, wie man auf  einem Bild sehen kann erst einmal in einem etwas anderen Design als dann im Endeffekt. Am Ende musste ich dann nur noch den Rand glätten und die Länge der Beine an die unregelmäßige Form der Schale anpassen.

Ich werde jetzt nicht auf die 150 Details eingehen die ich falsch gemacht habe denn a) is das hier nicht mein reflective journal und b) sagte man mir dass ich aufhören soll so perfektionistisch zu sein. (Was natürlich Quatsch ist, wenn es besser geht sollte man es besser machen, ugh.)

Aber Produkt Design, yeah!

  1. liv —  19. November 2014

    freu mich, mal wieder was von dir zu lesen! hab deinen blog immer sehr gemocht :) keep it up! xx

    • Nyxie —  21. November 2014

      Aw, danke! Freut mich zu sehr zu hören. :)